Aktuelles

Verhütung im Urlaub (Fortsetzung)

  • Bei Verhütung mittels Verhütungspflaster,Verhütungsring oder Spirale gibt es kein Problem mit der Zeitverschiebung. Auch Durchfall und Erbrechen stellen keine Beeinträchtigung der Sicherheit dar. Bei Einnahme von Medikamenten sollte dagegen immer zu zusätzlichen Verhütungsmaßnahmen angewendet werden, außer bei Anwendung einer Kupferspirale. Das Verhütungspflaster sollte besonders beim Bade-Urlaub täglich auf korrekten Sitz ohne Ablösungszeichen kontrolliert werden.Bitte beachten Sie auch, dass ein Pflaster auf eingecremter oder eingeölter Haut schlechter haftet.
  • Was soll man tun, wenn die planmäßige Abbruchblutung genau in die geplante Urlaubsreise fällt? Bei Anwendung einer Pille, eines Verhütungspflasters oder eines Verhütungsringes kann die Einnahme so angepaßt werden, dass die Blutung leicht verschoben werden kann. Bei Anwendung einer Spirale kann man den gleichen Effekt durch die zusätzliche Hormoneinnahme erreichen.Bitte lassen Sie sich rechtzeitig von uns darüber beraten!

weiter zurücknb

Letzte Änderung Dienstag, 2. Januar 2007, (c) Copyright by www.frauenarztpraxis-marion-wagner.de