Krebsvorsorge

Die jährliche Krebsfrüherkennungsuntersuchung beinhaltet im Einzelnen:

  • ab dem 20. voll. Lebensjahr: gynäkologische Untersuchung des Genitalbereiches mit Zellabstrich vom Muttermund
  • ab dem 30. voll. Lebensjahr: zusätzlich dazu die Tastuntersuchung der Brüste und der Achselhöhlen und Inspektion der Haut
  • ab dem 50. voll. Lebensjahr: zusätzlich dazu Tastuntersuchung des Enddarmes und Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhlgang (sog.Haemoccult-Test)
  • ab dem 55. voll. Lebensjahr: präventive Koloskopie(Darmspiegelung) 1x in 10 Jahren,
    Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl alle 2 Jahre

Die Krebsfrüherkennungsuntersuchung ist freiwillig und wird von Ihrer Krankenkasse vergütet.

Gern stellen wir Ihnen einen Vorsorgepaß aus.

Sie haben außerdem die Möglichkeit, ihre individuelle Gesundheitsvorsorge durch sinnvolle fachärztliche Untersuchungen zu ergänzen, die im Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen nicht enthalten sind.

Genauere Erläuterungen finden Sie unter Krebsvorsorge Plus.


zurück

Letzte Änderung Dienstag, 2. Januar 2007, (c) Copyright by www.frauenarztpraxis-marion-wagner.de